Bilder Upload

Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#1 von issue01 , 23.03.2010 21:47

Hallo an alle!

Wollte nur mal kurz unser Aquarium vorstellen.

Das Becken hat 250x80x70cm und ein Filterbecken 120x50x50

Als besatz sind drinnen:
Curipera F1 NZ
Red Spottet WF
Altum WF
Rotkopf Salmler
Rote Neon
Schmetterlingsbuntbarsche
Wabenschilderwelse
einige Antennenwelse

Wasserwerte:
Ph 6,5
KH 0
GH unter 3
No2 nicht vorhanden
No3 10-25mg/l

Co2 Düngung und Bodengrund substratdünger
Tägliche Frischwasser zugabe von ca.70 Litern über Magnetsteuerventil
UV/C Klärung täglich ca. 3Std. über Beipass von Hauptpumpe

Pflanzen:
Javafarn Mutterpflanze
Javafarn Windelov
Valisnerie Gigantea
Valisnerien natans
Aponogeton ulvaceus
Anubia var. nana
Echinodorus urugayensis Mutterpflanze
Echinodorus ocelot
Echinodorus special
Echinodorus tenellus
Anubia Lancelota
Alternathera reineckii
Crinum thaianum
Kleines Fettblatt
Hygrophila difformis

Bei den Pflanzen hatte ich bis jetzt beim wuchs einige Probleme da die Beleuchtung nicht ganz hinhaut. Hatte eigentlich ursprünglich 8x39Watt T8 Neonröhren selbst verbaut. Leider hatte die ganze Konstruktion sehr viel Platz verbraucht sodaß ich beim hantieren im Becken immer große Probleme hatte. Somit habe ich vor kurzem auf 3x30Watt(150Watt) Energiesparlampen(6500K) umgestellt und dachte das Problem damit gelöst zu haben. Leider war dem nicht so! Stelle nun auf Dupla Electra2 2*55W um. Habe bis jetzt schon 3 Stück gebraucht erstanden. Hoffe auch noch mind. 2 Stück zu finden. Wenn jemand was weiß bitte melden! Danke!!

So und hier jetzt zu meinem neuen Aquarium 250 x 80 x 70cm

Das Aquarium ist schon seit ca. einem Jahr in Planung und konnte während meiner Werksmeisterausbildung auch grafisch am Computer geplant werden da wir in dieser Schule auch mit einem 3D Programm arbeiteten. Ursprünglich war das Becken mit einer V2O Hinterkonstruktion und nur einer Frontscheibe aus Glas geplant gewesen. Da diese aber vom Preis her mind. wenn nicht mehr gekostet hätte, wie eine reine Glaskonstr. hielt ich an diesem Gedanken nicht länger fest!
Ich habe viele Aquariumbauer angeschrieben um möglist den billigsten herrauszufiltern. Letztendlich wurde es ein Aquariumbauer aus Deutschland der trotz der Versandkosten um einiges günstiger war als der billigste österreichische Anbieter.

Da es nicht ausbleibt das einige Wassertropfen daneben gehen, habe ich mir diese Auffangwanne mit einem Heißluftföhn selber zusammengeschweißt! Das Material dafür habe ich von einem bekannten Dachdecker bekommen. 2mm Gummimatte (für Dachabdichtungen!) mit Gewebeeinlage.



Der Bodenaufbau sah bei mir folgendermassen aus.
3cm Fliesestrich
10cm Cementgebundene Styroporkugeln
2 x 5cm Styroporplatten auf einer Bodenplatte von 30cm
Um eine Stabilität des Bodens zu gewährleisten mußte ich diesen verstärken.



Leider mußte ich das ganze neben den bereits bestehenden Aquarien machen. Ich habe daher zumindest einen Sichtschutz errichtet damit sich die Fische bei den ruckartigen Bewegungen nicht immer erschreckten.



Mit einem Dosenbohrer (D=10cm) machte ich 8 Löcher in den E-Strich und holte mit einem Schraubenzieher das ganze Styropor herraus!













Die entstandenen Säulen(Zylinder) wurde dann mit Beton aufgefüllt!







Glück im Unglück war, das ich beim bohren der Säulen die bestehenden Kanalrohre fand aber nicht beschädigte. Somit war klar wo mein Abfluss hin sollte! (Auch noch zu sehen die Elektroinstallationen!)






Der Beton mußte jetzt nur mehr aushärten und der Boden war somit für die schweren Lasten geeignet.







Die Wasseranschlüsse mußte ich vom Rohbau des dahinterliegenden Bades verlängern und durch die Wand durchführen.








Jetzt wurde nur noch der Mischer installiert und das Wasser konnte schon fließen! Alles zusammen 70 Euro.





Formrohre(50 x 50mm) und Abdeckplatten(15mm) kaufte ich zu einem Preis von 150Euro.
Die Arbeit für das Schweissen wurde von einem bekannten Schlosser übernommen. (Freundschaftspreis!)



Da eine Lampe in so einer Größe fast unerschwinglich ist, habe ich mir kurzerhand selbst eine gebaut.
Die Leuchtstoffröhren sponserte mein Schwiegervater. Und das Holz für den Rahmen und Farbe habe ich mir bei einem Baumarkt besorgt. Alles zusammen 60 Euro.
Die Halterung war eine Idee meiner Freundin und ist, wie mir scheint die billigste und einfachste Lösung und steht den im Handel erhältlichen in nichts nach!





Falls mal etwas grob daneben geht kann das Wasser hier abfließen!



Das sind zusetzlich Abflussrohre für die zwei Notüberläufe von Aquarium und Filterbecken.



Zum ausgleichen des Gewichts klebte ich mit Silikon eine 3cm Styroporplatte auf die Holzplatte des Untergestells.....



.....welche noch zusetzlich mit einer 3mm Schaumstoffmatte überzogen wurde !



Wovon ich leider keine Fotos habe ist die Anlieferung und Specktakuläre Hebeaktion mit einem Riesen Kranwagen. Das AQ. mußte nähmlich in den zweiten Stock unseres Zweifamilienhauses gehoben werden. Leider geschah dies wärend ich noch bei der arbeit war und niemand dachte zu Hause vor lauter Aufregung daran das ganze zu verewigen!?
Hier nur mehr das Foto wie das AQ. auf der Wiese steht.
Da wurde auch schon die erste Dichtheitsprobe gemacht. Es regnete in Strömen!



6 Starke Männer wurden benötigt um es in das Haus zu tragen.
Wie am Foto zu sehen ist der Raum nicht sehr groß und es war daher nicht so einfach das Riesen Ding(ca. 300kg) darin zu manövrieren.
Becken inkl. Versand von Deutschland rund 1000 Euro.









Hier mein Schatz wie sie das Becken von innen reinigt. Gott sei dank störte hier der Babybauch noch nicht so sehr!



Puhhhh...Alles geschafft. Und keine Blessuren davongetragen. Jetzt konnte ich es endlich einlassen.



Und auch die selbstgebaute Beleuchtung funktionierte fehlerlos und leuchtete das Aquarium super aus!



Das alte Becken welches schon zur gänze ausgeräumt war beherbergte meine Diskusfische die sich schon auf das neue Becken freuten.



Auch unsere Diskus- und Skalarnachzuchten wurden nebenbei großgezogen!





Das Filterbecken 120 x 50 x 50cm stammt von einer Aquariumauflösung im Zierfischforum und mußte nur mehr durch eine Überlaufbohrung vervollständigt werden. Die Zwischenscheiben des Filterbeckens holte meine Freundin von einem Glaser aus der Gegend, die ich dann mit Aquariumsilikon einklebte.



Die Rohrleitungen und Fittinge wurde allesamt geklebt und kosteten 156 Euro.











Mit einer Pumpe der Firma Eheim(Compact 5000+) wird das gefilterte Wasser wieder in das AQ. zurückgeführt. Die Pumpe lässt sich in ihrer Leistung verstellen und fördert zwischen 2500 und 5000Liter/h
Kosten 90 Euro.





Ein paar Bilder wie es nach dem ersten mal bepflanzen aussah...











und ganz zum Schluss kommen natürlich auch die aktuellsten Bilder...



















Kleine ergänzung! Habe jetzt insgesamt 5Stk. Dupla Electra mit je 2x55Watt Kompakt Leuchtstoffröhren 865 verbaut. Zusetzlich habe ich einige Fische aus dem Becken genommen. Der bestand an Fischen wird aber in der nächsten Zeit weiter reduziert.





 
issue01
Besucher
Beiträge: 83
Registriert am: 19.03.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#2 von Atreju , 24.03.2010 08:21

Morgen Mario !

Super Dokumentation ! Bin gespannt wie sich das Becken mit mehr Licht weiter entwickelt. Da hängt ja schon eine neue Lampe darüber
Merkst Du einen Unterschied beim Wachstum ?


Liebe Grüße

Bruno

 
Atreju
Besucher
Beiträge: 339
Registriert am: 28.01.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#3 von Diskusonkel ® , 24.03.2010 09:25

Hallo Mario,

echt super dein Becken das du da aufgebaut hast ,klasse mach weiter so

und sei auch herzlich Willkommen hier in unser Forum viel spass noch und eine gute Zeit.

 
Diskusonkel ®
Beiträge: 468
Registriert am: 23.01.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#4 von issue01 , 24.03.2010 17:35

Danke für das Kompliment. Haben jetzt bereis zwei Lampen hängen. Noch sehe ich keinen großen unterschied. Konnte nur in den letzten Tagen beobachten das die Pflanzen am abend viele Luftblasen hängen haben. Ist das das sogenannte asimilieren????

Mfg Heidi ( Freundin von Mario)

 
issue01
Besucher
Beiträge: 83
Registriert am: 19.03.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#5 von Atreju , 24.03.2010 17:42

Hi Heidi-Mario !

Ja, sollte das der Fall sein, werdet Ihr bald ein besseres Wachstum feststellen. Bei einer Erhöhung des Lichts kann es allerdings sein, daß Ihr zwangsläufig die Düngemenge erhöhen müßt, einstweilen würde ich aber abwarten und beobachten. Schaut auch genau ob die Blätter von den Pflanzen heller werden, dann gehört der Eisendünger erhöht. Hierbei wäre ich aber vorsichtig. > nur schrittweise...

Liebe Grüße

Bruno

 
Atreju
Besucher
Beiträge: 339
Registriert am: 28.01.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#6 von issue01 , 24.03.2010 17:56

Hallo!!

Unser Dünger heist Ferrdrakon von Drak Aquaristik. Kennst du den? Soll ich wenn die Blätter heller werden würden noch einen Eisendünger extra dazu geben??

mfg Heidi

 
issue01
Besucher
Beiträge: 83
Registriert am: 19.03.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#7 von Atreju , 24.03.2010 18:56

Hallo !

Nein, Du brauchst keinen zusätzlichen Dünger => Du mußt nur die Dosis ggf. erhöhen, aber einstweilen würde ich Abwarten wie sich alles entwickelt...


Liebe Grüße

Bruno

 
Atreju
Besucher
Beiträge: 339
Registriert am: 28.01.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#8 von Netti , 25.03.2010 16:33

Hallo ihr beiden

Danke für die tolle Fotodokumentation,man da habt ihr ja einiges zu tun gehabt.
Aber super hinbekommen,Gratulation.
Viel Glück mit dem neuen Becken,auf das alles zu euer Zufriedenheit gedeiht.

Liebe Grüße aus Cottbus

Netti  
Netti
Besucher
Beiträge: 181
Registriert am: 24.01.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#9 von wvision , 26.03.2010 17:41

Hallo Mario

Klasse Dokumentation, sehr schöne Tier, wer machte dir die Überlaufbohrung ins Becken?

 
wvision
Besucher
Beiträge: 42
Registriert am: 27.02.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#10 von issue01 , 26.03.2010 19:23

Hallo!

Das große Becken haben wir fix und fertig mit Bohrungen bekommen und die Bohrung beim Filterbecken machte uns die Glaserei Kricker in Gleisdorf!

Lg Heidi

 
issue01
Besucher
Beiträge: 83
Registriert am: 19.03.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#11 von Atreju , 11.08.2010 17:30

Hi Heidi/Mario !

Was macht das Becken ? Bin neugierig

LG

Bruno

 
Atreju
Besucher
Beiträge: 339
Registriert am: 28.01.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#12 von @mazonas , 11.08.2010 19:33

Hallo!
Ich auch!
Gruß Holger

 
@mazonas
Beiträge: 118
Registriert am: 06.04.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#13 von issue01 , 16.01.2011 11:06

Hallo Leute!

Spät aber doch einige Aktuelle Fotos von meinem Becken. Holger deine Pflanzen wachsen wunderbar, auch aufgrund der hilfestellung von Bruno. Hatte leider in der letzten Zeit ziemlich viel um die Ohren und war daher auch nicht so oft im Forum Aktiv. Das wird in der Zukunft aber hoffentlich ander. Zumindest werde ich mich bemühen!

Lg.
Mario









 
issue01
Besucher
Beiträge: 83
Registriert am: 19.03.2010


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#14 von Harald_B , 16.01.2011 11:43

Hi Mario

schöne Tefe hast du da , verkaufst du da auch welche ?

mfg Harald

Harald_B  
Harald_B
Besucher
Beiträge: 3
Registriert am: 16.01.2011


RE: Projekt 1400 Liter Diskusbecken

#15 von issue01 , 16.01.2011 13:01

Hallo Harald

Tut mir leid, aber ich suche selber noch welche!

Lg.
Mario

 
issue01
Besucher
Beiträge: 83
Registriert am: 19.03.2010


   


Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen