Bilder Upload

RE: Grüne vom Rio urucu

#16 von Diskussli , 21.11.2012 05:59

Hallo Christa,
die Kleinen machen sich gut, sind halt noch ein bisschen schüchtern das wird schon noch werden.
Mir gefallen sie sehr gut und ich denke das die noch sehr viel Potenzial haben. sind ja noch klein.
Ich wünsche dir viel Spass mit der Bande.

 
Diskussli
Besucher
Beiträge: 2
Registriert am: 24.02.2012


RE: Grüne vom Rio urucu

#17 von BoardSystem , 24.11.2012 13:41

Hi Christa

hast ja sehr schöne Tiere ...neidischwerd*** , haben sie sich jetzt gut eingelebt ? mach doch bitte mal wieder ein update....

LG

 
BoardSystem
Beiträge: 56
Registriert am: 13.02.2010


RE: Grüne vom Rio urucu

#18 von BoardSystem , 24.11.2012 13:45

Hallo Andre

was gibt es bei dir neues ? bist du noch in der Diskus Scene tätig ? kläre uns doch alle mal bitte auf ....

LG

 
BoardSystem
Beiträge: 56
Registriert am: 13.02.2010


RE: Grüne vom Rio urucu

#19 von chrigele , 24.11.2012 16:11

Hallo zusammen

Danke der Nachfrage, viel hat sich nicht geändert, ausser dass Sie etwas neugierig geworden sind und sich nicht mehr immer in die Ecke drücken, wenn ich den Raum betrete. Für mich ist es faszinierend, das Farbenspiel zu beobachten, das sich blitzartig verändern kann. Heute stand einer ganz dunkel hinter der Wurzel und ich habe mir schon Sorgen gemacht, nur Sekunden später wurde er hell, die Streifen verschwanden und er kam neugierig an die Scheibe geschwommen. Auch scheinen sie mir agiler und flinker zu sein, als meine anderen Diskus, das mag aber täuschen, da sie immer noch etwas gestresst sind.

L.G.
Christa

chrigele  
chrigele
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 08.11.2012


RE: Grüne vom Rio urucu

#20 von chrigele , 26.11.2012 21:41

Hallo zusammen

Hier mal ein kleines Up date, seit 1 Woche schwimmen sie bei mir.

[attachment=4]009.JPG[/attachment][attachment=3]011.JPG[/attachment][attachment=2]016.JPG[/attachment][attachment=1]026.JPG[/attachment][attachment=0]013.JPG[/attachment]

L.G.
Christa

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 009.JPG   011.JPG   016.JPG   026.JPG   013.JPG 
chrigele  
chrigele
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 08.11.2012


RE: Grüne vom Rio urucu

#21 von BoardSystem , 27.11.2012 16:17

Hi Christa

die kleinen sehen sehr gut aus und sorry der Kot ist schön dunkel so wie es sich gehört jetzt musst aber jeder Woche ein mal Bilder hier einstellen

LG Manola

 
BoardSystem
Beiträge: 56
Registriert am: 13.02.2010


RE: Grüne vom Rio urucu

#22 von chrigele , 27.11.2012 17:32

Hallo Manola

Danke für Deinen Kommentar, Bilder stelle ich gerne ein.

L.G.
Christa

chrigele  
chrigele
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 08.11.2012


RE: Grüne vom Rio urucu

#23 von BoardSystem , 27.11.2012 17:36

Hi Christa

ja mach das bitte das wir immer aufn neusten stand sind

LG Manola

 
BoardSystem
Beiträge: 56
Registriert am: 13.02.2010


RE: Grüne vom Rio urucu

#24 von maikm , 27.11.2012 18:40

HAllo Christa

Ich freu mich das es den kleinen gut geht und sie machen sich wirklich gut.
Nur darfst du sie nicht so sehr mit Lebendfutter verwöhnen sonst bekommst die sie irgendwann nicht mehr
an Frostfutter oder Granulat. Die Tiere weren ja extra in der Quarantäne an solches Futter herangeführt.

maikm  
maikm
Besucher
Beiträge: 3
Registriert am: 12.02.2011


RE: Grüne vom Rio urucu

#25 von chrigele , 27.11.2012 20:43

Hallo Maik

Ja, das ich die nicht so verwöhnen soll, habe ich auch schon von Andre gehört. Zwei gehen mittlerweile an eingeweichtes Granulatfutter und einer frisst Artemien. Ich esse halt auch gerne war gutes!

Lebendfutter gibt es nur noch vor der Nachtruhe.

L.G.
Christa

chrigele  
chrigele
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 08.11.2012


RE: Grüne vom Rio urucu

#26 von chrigele , 02.12.2012 22:03

Hallo zusammen

Wieder ist eine Woche vorbei!

[attachment=0]010.JPG[/attachment][attachment=1]005.JPG[/attachment][attachment=2]016.JPG[/attachment][attachment=3]004.JPG[/attachment][attachment=4]002.JPG[/attachment][attachment=5]001.JPG[/attachment]

L.G.
Christa

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 001.JPG   002.JPG   004.JPG   016.JPG   005.JPG   010.JPG 
chrigele  
chrigele
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 08.11.2012


RE: Grüne vom Rio urucu

#27 von chrigele , 09.12.2012 09:18

Guten Morgen allerseits

Wünsche allen einen schönen Sonntag und viel Schnee und Sonne!

Ich habe bei meinen Grünen folgendes Verhalten, das immer mehr wird. Sobald es Futter gibt, stürzen sich inwzischen 3 der Tiere drauf, prügeln sich untereinander aber am meisten kommen die zwei kleineren dran. Vor einigen Tagen war es nur einer, dann zwei und eben mittlerweile drei, die sich den Bauch vollschlagen. Die zwei anderen verziehen sich in eine Ecken und einer versucht hin und wieder einen kleinen Happen zu ergattern, aber dann wird er sofort von einem der anderen gescheucht. Einer davon hat heute gar nicht mehr gefrühstückt. Es nützt auch nichts, wenn ich das Futter verteile. Sie sind jetzt 3 Wochen im Quarantänebecken und ich habe mir überlegt, einen von den Kollegen aus dem zukünftigen Zuhause der Grünen dazuzusetzen. Was meint Ihr?

Bitte um schnelle Hilfe, wenn möglich.

L.G.
Christa

chrigele  
chrigele
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 08.11.2012


RE: Grüne vom Rio urucu

#28 von Andre1042 , 15.12.2012 07:28

Hallo Christa !

Wie ist der Fortschritt mit deinen Neuen, fressen alle ordentlich und wie gehst du weiter vor.

Mit freundlichen Gruß
Andre

Andre1042  
Andre1042
Besucher
Beiträge: 25
Registriert am: 27.03.2010


RE: Grüne vom Rio urucu

#29 von chrigele , 15.12.2012 10:10

Guten Morgen Andre

Danke der Nachfrage.

Ich habe mangels Antworten mich dafür entschieden, ein Diskus aus dem zukünftigen Becken zu den Grünen dazuzusetzen, um den Gruppendruck zu erhöhen. Das war vor 1 Woche und bis jetzt sind sie nicht krank geworden. Der kleine geplagte hat aber trotzdem nicht mehr gefressen.

Gestern habe ich mich dann dazu entschlossen, diesen und noch ein grosser Snake skin zur NAFUS zu bringen, das ist die Anlaufstelle für Fischkrankheiten im Tierspital Bern. Ich möchte gerne eine Diagnose haben, bevor ich irgendetwas an Medis ins Wasser gebe.

Beim Grünen wurde ein Abstrich der Haut vorgenommen, ein Abstrich der Kiemen wurde wegen der zu grossen Verletzungsgefahr nicht gemacht. Die Diagnose, keine Hautparasiten nachweisbar.

Der andere Diskus hat vor 3 Wochen das fressen eingestellt und weissen Kot abgesetzt, ich habe ihn dann sofort separiert und mit Flagellol behandelt, mit mässigem Erfolg. Er hat auch nach einer weiteren Woche nach der Behandlung nur sehr zaghaft etwas gefressen. Dieses Tier habe ich geopfert und es wurde seziert. Diagnose keine Hautparasiten nachweisbar, nur ganz wenige Kiemenwürmer, im ganzen Präparat wurden gerade mal 2 Würmer gefunden, dafür viele Darmflagellaten und das nach der Behandlung mit dem Medi. Mir wurde empfohlen, das grosse Gesellschaftsbecken und das Quarantänebecken mit Flagellol zu behandeln, da die Fische ja dann irgendwann auch zusammengeführt werden sollen und Wildfänge immer Darmflagellaten hätten.

Auch auf die Gefahr hin, dass die Schnecken und die Garnelen die Behandlung nicht überleben, habe ich gestern mit der Behandlung begonnen. Ich weiss nur noch nicht, ob ich die Behandlung 3 oder 7 Tage machen soll, es steht, bei starkem Befall 7 Tage aber ich weiss ja gar nicht, wie stark die Wilden befallen sind. Vielleicht kannst Du es mir sagen.

Den anderen Wilden merke ich nichts an, sie fressen mittlerweile alles und viel und schwimmen sofort an die Scheibe und betteln, wenn ich den Raum betrete.

L.G.
Christa

chrigele  
chrigele
Besucher
Beiträge: 59
Registriert am: 08.11.2012


RE: Grüne vom Rio urucu

#30 von Andre1042 , 16.12.2012 09:00

Hallo Christa !

Ganz kann ich deinen Ausführungen nicht folgen, war einer deiner Grünen krank du schreibst etwas von nicht fressen. Aber ist ja egal du hast den richtigen Schritt gemacht mit der klinischen Untersuchung. Hat man den Wildfang auch auf Darmparasiten untersucht ? Normalerweise haben Wildfänge eher selten Flagellaten dafür aber Capellaria das sind auch hartnäckige Parasiten (Haarwürmer) die die inneren Organe befallen, das wäre noch gut zu wissen. Mußt dir wirklich mit der Zusammenführung zeit lassen, wie weit die Behandlung mit Flagellol Erfolg hat wird sich zeigen, ich bin da eher skeptisch vielleicht könnte man dir ein wirksameres Präparat aus der Tiermedizin verschreiben.

Mit freundlichen Gruß
Andre

Andre1042  
Andre1042
Besucher
Beiträge: 25
Registriert am: 27.03.2010


   


Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen